Kapitelmarken in Podcasts

von Sven

Mir kam gGestern so der Gedanke, warum wir im Culinaricast eigentlich keine Kapitelmarken haben. Ohne darauf all zu sehr einzugehen, es ist zu viel Arbeit. Interessanter war der Gedanke, der mir kam, was man daran ändern müsste: lass es doch andere machen!

Das Problem, welches ich mit Kapitelmarken habe, ist, das der Podcaster im Vorfeld schon entscheiden oder wissen muss, welche Stellen denn anspringenswert sind. Dabei besteht aber doch die Möglichkeit, das, vor allem in Nachhinein, ganz andere Stellen viel relevanter werden.

Lebendige Kapitelmarken, das wäre die Idee. Hörer können Feedback geben über Stellen, die anspringenswert sind. Per Podcatcher Feedback geben und Kapitelmarken hinzufügen, ob nun für alle Hörer, oder nur, um sein privates Podcastarchiv aufzuwerten. Quasi eine Art Notizensammlung-Lesezeichen für Audio. Und diese sollten teilbar sein, also an andere ausgewählte Personen, oder alle, weitergegeben werden können.

Advertisements