Obstsalat

mit oder ohne Sahne?

Kategorie: Podcast

Hausmeisterthemen in Podcasts

Flattr this

Jeder Podcaster hat mal etwas mitzuteilen, was vom Inhalt her nichts mit der eigentlichen Sendung zu tun hat, so z.B. will ein Hörertreffen angekündigt oder aber ein Gewinnspiel abgehalten werden. Je öfter ein Podcast online gestellt wird, desto öfter werden Termine dann angekündigt, Namen wiederholt von Teilnehmern eines Events und dergleichen. Diese Hausmeisterthemen liegen den Podcastern natürlich sehr am Herzen, deswegen werden sie meist am Anfang der Sendung besprochen, immerhin möchte man jeden Hörer der Sendung darauf aufmerksam machen. Ein sehr gutes Beispiel dafür sind die alten Folgen von Hoaxilla.

Hierbei gibt es aber einige Probleme: Nicht jeder interessiert sich dafür, viele Menschen wollen einfach nur die Sendung hören, Termine sind irgendwann einmal veraltet, immerhin handelt es sich bei Podcasts um ein Format, das Zeitunabhängig konsumiert wird, daher macht es keinen Sinn, den Hörer vorher auf veraltete Termine hinzuweisen, während er auf die Sendung wartet, sprich, man nötigt ihm ab, Zeit auf Inhalt aufzuwenden, der ihn nicht interessiert.

Die Lösung für dieses Problem ist aber ganz einfach: Hausmeisterthemen gehören an das Ende einer Sendung. In der Einleitung kann dann kurz und knapp darauf hingewiesen werden, das es einen Event geben wird, auf den man am Ende der Sendung eingehen wird. So wird der Hörer nicht gelangweilt, kann sich aber, wenn er sich dafür interessiert, am Ende der Sendung genauer informieren. Zudem bleiben Informationen, die man am Ende bereitstellt, besser im Kopf haften, da anschließend nichts mehr erwähnt wird, was der Hörer auch noch verarbeiten muss.

Download-Option im Podcast fehlt (Podlove)

Podlove-Download einbauen

Podlove-Download einbauen

Der Feed läuft, die Folge kann online angehört werden, Dir fehlt aber die Download-Option für Deinen Podcast?

Dann schau doch einmal nach, ob Du folgendes in Deinem Artikel stehen hast

[podlove-web-player]

[podlove-episode-downloads]

Der erste Eintrag baut den Player ein, der zweite die Downloadmöglichkeit. Das wars.

Kapitelmarken in Podcasts

Mir kam gGestern so der Gedanke, warum wir im Culinaricast eigentlich keine Kapitelmarken haben. Ohne darauf all zu sehr einzugehen, es ist zu viel Arbeit. Interessanter war der Gedanke, der mir kam, was man daran ändern müsste: lass es doch andere machen!

Das Problem, welches ich mit Kapitelmarken habe, ist, das der Podcaster im Vorfeld schon entscheiden oder wissen muss, welche Stellen denn anspringenswert sind. Dabei besteht aber doch die Möglichkeit, das, vor allem in Nachhinein, ganz andere Stellen viel relevanter werden.

Lebendige Kapitelmarken, das wäre die Idee. Hörer können Feedback geben über Stellen, die anspringenswert sind. Per Podcatcher Feedback geben und Kapitelmarken hinzufügen, ob nun für alle Hörer, oder nur, um sein privates Podcastarchiv aufzuwerten. Quasi eine Art Notizensammlung-Lesezeichen für Audio. Und diese sollten teilbar sein, also an andere ausgewählte Personen, oder alle, weitergegeben werden können.

Audioprobleme mit dem Zoom R24


Flattr this

In letzter Zeit hatten wir einige Probleme mit dem Zoom R24. Früher haben wir auf dem Ding direkt aufgenommen, später sind wir dazu über gegangen, das Zoom am Mac anzuschließen und über Garage Band aufzunehmen. Das hatte den Vorteil, das wir während der Aufnahme schneiden konnten und dies nicht hinterher tun mussten. Wie gesagt gab es dann aber irgendwann Probleme. Nach einiger Zeit hatten wir ein Knistern oder Rauschen auf der Aufnahme, welche während der Aufnahme gar nicht zu hören war. Hierdurch mussten wir 4 Sendungen komplett neu Anfangen, ein erheblicher Zeitaufwand, zumal die Gespräche dadurch einiges von ihrer Natürlichkeit einbüßten. Komischer Weise ist mir das ganze nie passiert, wenn ich alleine mit dem Zoom aufgenommen habe.

Jetzt habe ich auf der Zoom-Webseite ein Update für die Firmware des Zoom R24 gefunden, das dieses Problem beheben soll. Die Installation ist denkbar einfach:

  • die neue Firmware herunterladen
  • den Inhalt ins Root-Verzeichnis der SD-Karte kopieren
  • die SD-Karte ins Zoom stecken
  • die <Play>-Taste gedrückt halten und das Zoom anschalten
  • <okay> auswählen

Das wars. Ob die Probleme jetzt beseitigt sind, berichte ich, sobald wir wieder aufgenommen haben.

Update: Leider besteht bei mir das Problem immer noch, wie ich bei den Aufnahmen mit Mario Henning vom Herdblog feststellen musste. Auf meinem Mac (21,5″, 2.7 GHz Core i5, 4GB) hab ich wieder das Knacksen drauf gehabt. Auf Olivers Rechner (gleiches OS) gab es das Problem nicht. Wer Ideen und Anhaltspunkte hat oder sogar gleich die Lösung weiß, der möchte mir bitte unbedingt bescheid sagen. Oliver meint, da würden sich wahrscheinlich einige Treiber ein wenig in die Quere kommen. Da sich dieses Problem absolut direkt auf die Quantität des Culinaricast-Outputs auswirkt, bitte ich dringends um Mithilfe.